Geflügelhaltung
Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es vor allem in tierwirtschaftlichen und landwirtschaftlichen Geflügelzuchtbetrieben oder Betrieben der Geflügelhaltung, beispielsweise in der Eltern-Tierhaltung, in Brütereien oder in der Junghennen-Aufzucht, Eiererzeugung oder Mastgeflügelhaltung. Überwiegend arbeiten Tierwirte/-wirtinnen des Schwerpunktes Geflügelhaltung dabei in Ställen

Regulieren der Beleuchtungsanlage in der Geflügelhaltung

Im Schwerpunkt Geflügelhaltung erzeugen Tierwirte/-wirtinnen marktgerechtes Schlachtgeflügel in der Geflügelmast und Hühnereier für den Verzehr oder zur Verarbeitung

Die Vermehrung der Tiere steht im Mittelpunkt der Aufgaben. Dabei betreuen sie Küken, Junghennen, Legehennen und Masthähnchen, seltener ist die Arbeit mit Puten, Enten und Gänsen. Zur Geflügelhaltung gehören außerdem die Reinigung und Desinfizierung von Ställen und Batterien, die Wartung und Instandhaltung technischer Anlagen, die Einhaltung der Hygienevorschriften sowie spezielle Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen.

Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es vor allem in tierwirtschaftlichen und landwirtschaftlichen Geflügelzuchtbetrieben oder Betrieben der Geflügelhaltung, beispielsweise in der Eltern-Tierhaltung, in Brütereien oder in der Junghennen-Aufzucht, Eiererzeugung oder Mastgeflügelhaltung. Überwiegend arbeiten Tierwirte/-wirtinnen des Schwerpunktes Geflügelhaltung dabei in Ställen.

Dieser Beruf wird in der Landwirtschaft in den folgenden Schwerpunkten angeboten:

  • Geflügelhaltung
  • Rinderhaltung
  • Schweinehaltung
  • Schafhaltung
  • Pelztierhaltung
  • Bienenhaltung

 .