Informationen

Betroffene möchten häufig leider nicht gerne über ihre eigene Pflegebedürftigkeit sprechen. Viele zögern aus Scham, den eigenen Haushalt nicht mehr alleine meistern zu können und auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, den „Ruf nach Hilfe“ so weit wie nur möglich hinaus. Meist solange, bis schwere Krankheiten oder plötzliche Ereignisse einen akuten Handlungsbedarf erfordern.

Informationen

Neben diesem plötzlichen Ereignissen oder Vorfällen gibt es aber auch den sogenannten schleichenden Beginn einer Pflegebedürftigkeit. Als Angehörige sollten Sie unbedingt auf diesen schleichenden Beginn achten und dementsprechend handeln. Erste Anzeichen dafür können beispielsweise fehlende körperliche Hygiene, mangelnde Reinigung der Wohnräume oder auch zeitweise geistige Zerstreutheit sein. Mehr Informationen zu Demenz.

Achten Sie auf solche Anzeichen und warten Sie nicht bis es zu spät ist!

Die Hilfe von pflegeunterstützender Betreuung in Anspruch zu nehmen bedeutet keinesfalls, seine Selbstständigkeit aufzugeben, wie viele befürchten. Vielmehr wird durch eine professionelle Betreuung ein Stück Selbstständigkeit gewahrt, indem den Betroffenen ermöglicht wird, solange in den eigenen vertrauten vier Wänden leben zu können, wir nur möglich. Mehr Informationen zu polnischen Pflegekräften.

Weitere nützliche Informationen finden Sie auf unter Pflegekraft und 24 Stunden Betreuung aus Rumänien.

Zögern Sie nicht, wir beraten Sie gerne!

 .